Stereo Total

Seit der Gründung 1993 in Berlin haben sich Françoise Cactus (Schlagzeug und Gesang) and Brezel Göring (Gitarre, Synthesizer, Samples) als Stereo Total ihr eigenes facettenreiches und faszinierendes Universum geschaffen. Ihre Songs, oft nicht länger als 3 oder sogar 2 Minuten, pendeln zwischen diversen Stilen, von Punk, Rock'n'Roll und Rockabilly bis zu Disco, Elektro und Chanson...
weiterlesen

Seit der Gründung 1993 in Berlin haben sich Françoise Cactus (Schlagzeug und Gesang) and Brezel Göring (Gitarre, Synthesizer, Samples) als Stereo Total ihr eigenes facettenreiches und faszinierendes Universum geschaffen. Ihre Songs, oft nicht länger als 3 oder sogar 2 Minuten, pendeln zwischen diversen Stilen, von Punk, Rock'n'Roll und Rockabilly bis zu Disco, Elektro und Chanson. Wenn man auf sieben herausragende Alben, diverse Undergroundhits wie Liebe zu dritt oder I Love You Ono und unzählige Touren und Konzerte durch und in allen Ecken dieser Welt zurückblickt, verwundert es nicht, daß ihre auf der ganzen Welt verstreute Fangemeinschaft ständig wächst.

Stereo Total kombinieren eine minimalistische Produktion (im positiven Sinne) mit einem Garagen-Underground-Sound, zugleich authentisch und dilettantisch, ironisch und effektiv, poppig und (subversiv) politisch; eine treffsicheres Gefühl für Kompositionen wie auch für die Auswahl von skurrilen Coverversionen mit einem Mysterium von Texten, das sich aus der deutsch-französischen und weiblich-männlichen Zweisprachigkeit speist; und zuletzt eine Liebe zu einfachen Rock'n'Roll und Punk Rhythmen und Akkorden mit einer überraschenden Sensibilität für geniale elektronische Effekte, Beats und Sounds.

Auf der Bühne steht Françoise Cactus fragil und unwiderstehlich hinter ihrem Mini-Schlagzeug und hämmert die Songs in teuflischem Rhythmus, um gleich darauf innerhalb von Sekunden von einer romantischen Ballade zu einem wilden Rocksong zu wechseln und damit Brezel Göring (und das Publikum) zum Springen zu animieren. Perfekter Entertainer, der er ist, steht und springt Brezel an ihrer Seite (oder überraschend ins Publikum), drückt auf's Gas und bearbeitet nebenbei mit seinen Fingern die Orgel oder seine viereckige Gitarre. So klingt niemand anders.

weniger lesen
Formed in 1993 by Françoise Cactus (drums and vocals) and Brezel Göring (guitar, synthesizer, sampler) in Berlin Stereo Total has created a colourful and fascinating universe. Oscillating between the essential punk rock, disco and electro garage chanson and genious dilettantism, the songs dazzle you for an instant (most of them not for longer than two minutes), leaving you stunned by their intensity...
read more

Formed in 1993 by Françoise Cactus (drums and vocals) and Brezel Göring (guitar, synthesizer, sampler) in Berlin Stereo Total has created a colourful and fascinating universe. Oscillating between the essential punk rock, disco and electro garage chanson and genious dilettantism, the songs dazzle you for an instant (most of them not for longer than two minutes), leaving you stunned by their intensity. Looking back at 7 remarkable longplayers, several underground hits as Liebe zu dritt or I Love You Ono and numerous tours and gigs all over the world (frequently in Europe and America), it's no surprise that their huge fanbase is still constantly growing.

Stereo Total combine a minimalism in production (in a positive sense) with a home-made-garage-sound crossed with underground, authentic as well as amateurish, ironic as well as effective; a brilliant sense of composition as well as for covering other's material, whatever the source, with a mystery of words resulting from the French-German / male-female bilingualism; and at least a love to simple rock'n'roll/punk rhythms and accords with an explicit and surprising sensitivity for thrilling electronic effects, beats and sounds.

On stage, Françoise Cactus stands fragile and irresistible behind her tiny drum kit and hammers the songs in a devilish rhythm. In a matter of seconds she passes from a romantic ballad to pure and simple rock, animating Brezel Göring (as well as the crowd) to leap. Indefatigable accomplice and perfect entertainer, Brezel Göring is at her side, stepping on the gas, his fingers working the knobs of his machine or the cords of his rectangular guitar. No-one sounds like this.

read less